FORSS – ECCLESIA

Da lümmel ich mich grade mit einer meiner Lieblingsplatten für Sonntags durch den Mittag, nämlich Soulhack von Forss, was wirklich eine Offenbarung in Sachen TripHop ist und für jeden Ninja Tune Fan Pflichtlektüre sein sollte, auch wenn das Ding da nicht erschienen ist. Jedenfalls ist die Platte von 2003 und seither hat man da nicht mehr wirklich was gehört. Jetzt google ich gerade mal wieder, ob es ein Lebenszeichen gibt und tatsächlich: Neue Platte heißt „Ecclesia“ und ist so ziemlich weg von dem funkigen TripHop mit Aphex Twin Anleihen von vor Jahren, stattdessen wurde jetzt einen Tick bei Burial gespickt, find ich aber geil. Seit Moderat könnte das mal wieder ein Release sein, der in der Liga von „Untrue“ mitspielen könnte. Der erste Eindruck macht jedenfalls einiges her, vor allem das Design, inklusive der tollen Homepage, ist wirklich pipifein. Das Album kann da auch komplett gestreamt werden. Also husch husch,

Forss Homepage 

Advertisements