INDIE GAME // DON’T STARVE

Ich bin jetzt endlich mal dazu gekommen die Demo zu Don’t Starve anzuspielen,  das neue Spiel von Klei Entertainment (Shank) und das gefällt mir schon mal sehr gut.

Ziel des Spiels ist, wie der Titel schon vermuten lässt, zu überleben. Dabei geht man ähnlich an das Thema wie in Minecraft. Man startet mit relativ wenig Infos und steuert seinen Charakter zuerst recht ziellos durch eine Sandbox Welt und sammelt dabei allerhand Materialien, die man kombinieren und zu Werkzeugen und anderen Objekten verarbeiten kann. Bis die Nacht hereinbricht sollte man mindestens in der Lage sein ein Feuer zu machen und für die Dauer der Nacht am laufen zu halten, um nicht von Monstern verspeist zu werden.

Was erst mal simpel klingt, ist allerdings sehr schön umgesetzt. Die Optik ist 2D-Top-Down und es spielt sich prinzipiell wie ein Hack’n Slay Game, ähnlich Diablo, sieht aber aus als hätte Tim Burton Paper Mario überarbeitet.

Das Spiel kann im Chrome Store kostenlos angespielt werden, ist aber in der Demo zeitlich begrenzt, was den Verlauf etwas hektischer als ohnehin schon macht, weil man ja auch ein bisschen was ausprobieren will. Ich bin jedenfalls sehr gespannt, was das Spiel in der finalen Version hinten raus zu bieten hat.

Advertisements